Home

„ICH BIN TAI KRIEGESKOTTE.“

Eine Collage über einen ungewöhnlichen Menschen

von Nikolaus Kröning

Muss vor diesem Mann gewarnt oder sollte ihm applaudiert werden?

Zur Einleitung

Wenn man mit einem Menschen wie Tai Kriegeskotte jahrelang zusammenarbeitet und jedes Mal aufs Neue davon fasziniert ist, mit welcher Kraft und welchem Ideenreichtum er die Dinge angeht, wie er andere mitreißen und auf welchen immensen Schatz an Wissen und Erfahrungen er zurückgreifen kann, dann ist es eine Herausforderung, ihn zu portraitieren.

In der Öffentlichkeit ist wenig über ihn bekannt. Wikipedia weiß, noch, nichts über ihn. Die Suche bei Google bringt einige Ergebnisse, aber ein echtes Bild kann das nicht zeichnen. Dazu muss man seinen Facettenreichtum und die Ambivalenz seiner Person und seiner unterschiedlichen, „Erscheinungsformen“, Arbeitsbereiche und Interessen beschreiben.

Das versuche ich in dieser Collage, indem ich Vordergründiges und Hintergründiges, in einem offenen Format darstelle. Ganz Persönliches wird außen vorbleiben, denn es soll keine Biografie sein, sondern eine Information über einen ungewöhnlichen Menschen, der weiter denkt und Dinge in Gang gesetzt hat, die aufhorchen lassen.

Ich habe Tai Kriegeskotte über die Jahre kennen gelernt, ohne ihn wirklich in seiner Vielfältigkeit zu kennen. Deshalb habe ich ihn befragt, über ihn recherchiert und Freunde und Feinde über ihn um Auskunft gebeten. Herausgekommen ist kein vollständiges Bild, sondern ein spannendes Mosaik und eine bunte Collage. Vielleicht wird daraus doch noch eine Biografie.

Nikolaus Kröning, Verfasser

Seine visionäre Kraft ist eine Bombe mit immenser Sprengwirkung…

Der Visionär

Die visionären Ideen von Tai Kriegeskotte sind das Ergebnis seiner komplexen Denkweise. In seinen Reden und Vorträgen lässt er die Zuhörer daran teilhaben, wie das eine in das andere greift und einander bedingt und ergänzt. Für die scheinbar einfachen Lösungen sind neben dem Verständnis der Zusammenhänge Mut und Entschlossenheit notwendig. Das bringt der Visionär mit, wie sein Handeln beweist.Er überzeugt und begeistert nicht nur die Teilnehmer bei seinen Auftritten und Gesprächen im kleineren oder größeren Kreis, sondern motiviert auch, die Dinge anzupacken. Da seine Ideen immer von konkreten Handlungsanweisungen begleitet sind, könnten seine Visionen wahr werden und „unsere Zukunft retten“, wie er es fordert.

Darüber hinaus sind diejenigen visionären Ideen und fantastischen Projekte, über die er nur im kleinen Kreis spricht, nicht einfach nur Ideen, sondern offenbar eine vorweggenommene Zukunft, die auf Realisierung wartet. Davon sind zumindest seine Wegbegleiter und auch immer mehr seiner Zuhörer überzeugt.

Wer sich näher mit seinen Ideen und Lösungsvorschlägen beschäftigen und den strategischen Denker Tai Kriegeskotte kennen lernen will, sollte sein derzeit wichtiges Buch „Neues Geld. Neue Wirtschaft. Neue Welt.“ lesen oder an einem seiner Vorträge teilnehmen. Aber auch in seinem Blog lässt er daran teilhaben. Er beschreibt dort, wie er denkt, wovon er überzeugt ist, was geschehen muss und wie er in der Praxis mit seiner unorthodoxen Denk- und Handlungsweise selbst an der Realisierung arbeitet.

Das aktuelle Buch von Tai Kriegeskotte

Das bisherige Wirtschafts- und Gesellschaftssystem und mit ihm das Finanz- und Geldsystem sind am Ende. Es gilt nicht, die Zukunft zu gestalten, sondern die Gegenwart, sonst gibt es keine Zukunft mehr.

Tai Kriegeskotte belässt es nicht bei abstrakten Vorschlägen, sondern liefert die Blaupause und die Handlungsanweisungen dafür gleich mit.

Erscheinungsdatum der
Neuauflage:
15. Oktober 2021

Das Buchcover ist beispielhaft.
Die endgültige Gestaltung ist noch nicht abgeschlossen.

Offizielle Funktionen von Klaus Friedrich „Tai“ Kriegeskotte

  • Vorsitzender des Stiftungsrates der KTP Stiftung
  • President der KTP BlueCapital Inc., Miami / New York
  • Vice-President der KTP Blue Technologies Corp., Vancouver
  • Stv. Leiter des KTP BlueTech Instituts, Berlin / Vancouver
  • Gf. Partner des AQ STRATEGIC Advisers Network, Berlin / New York
  • Vorsitzender des Aufsichtsrates der TREEEC eG, Berlin
  • Vorstand der TREEEC RES:Q eG, Bernburg (Saale)
  • Chefredakteur der DIPLOMATIC Media GmbH, Berlin
  • Herausgeber von ERMITTLUNGSAKTE.DE (H.M. Hartenberg)

Seine innovatorische Stärke bricht verkrustete Strukturen auf, für ganz neue Chancen…

Der Innovator & Initiator

Wenn es darum geht, neue Ideen und Entwicklungen in Gang und technisch undwirtschaftlich umzusetzen, dann hat Tai Kriegeskotte ein eigenes Verständnis von Innovation. Nämlich in jedem Schritt von der Idee und der laufenden Entwicklung einer Sache über die Form der Finanzierung und der Integration von Partnern bis zur akribischen Umsetzung des Geschäftsmodells. Dabei entfaltet er seine innovatorische Kraft in jedem Detail und mit einem Perfektionismus, der seinen Partnern und Mitarbeitern einiges abfordert. Torsten Mark, CoS bei KTP, fasst das in Worte: „Der Mann ist ein Wahnsinn, aber es ist auch wahnsinnig anstrengend, ihm bei seinem genialen Ideenreichtum zu folgen. Wenn es dann aber fertig ist, wundert man sich nur, wie einfach und nachvollziehbar das alles doch ist.“

Sein Meisterstück setzt der Innovator und Initiator mit dem Megaprojekt TREEEC um, damit aus visionären Ideen praktische Lösungen werden. Wenn man sich alleine schon die Projektbereiche ansieht, die sich in innovative Teil- und Einzelprojekte aufteilen und die bis ins Kleinste durchgeplant sind, kommt man ins Staunen. Kein Wunder, dass TREEEC im Ausland schon als Geheimtipp gilt und als „Biggest Unicorn ever“ gehandelt wird.
„Etablierte Unternehmen werden entweder Partner des Systems oder werden sich dem Wettbewerb mit TREEEC aussetzen müssen und untergehen“, ist Kriegeskotte überzeugt.

TREEEC WORLD PROJECT
Neues Geld. Neue Wirtschaft. Neue Welt.

TREEEC ist das geniale Projekt eines eigenen EcoCosmos, der Unternehmen und Menschen weltweit verbinden soll.
Grundlage sind eine eigene Kryptowährung und innovative Leitprojekte.


TREEEC MONEY (TRM)
Smartes, wertbasiertes und nachhaltiges Geld ohne Zinsen

Das Geld von TREEEC ist nicht irgendeine neue Kryptowährung sondern ein stabiles Währungsmodell mit dem regional, national und international Geschäfte und Zahlungen leichter abgewickelt werden können.


TREEEC Leitprojekte
Katalysatoren für die Verbreitung und Turbo für die Mitgliedsunternehmen

Die komplexen Leit­projekt­bereiche haben strate­gische Dimen­sion und inte­grieren dazu gehörige inno­vative Haupt- und Einzel­pro­jekte. Sie sind so ange­legt, dass auf den ver­schie­denen Ebenen Unter­nehmen als stra­te­gi­sche Part­ner oder Pro­jekt­partner ein­ge­bun­den werden können.

Sein genialer Ideenreichtum macht auch gegen Widerstand ferne Räume erreichbar…

Der Technorebell

Der eine bezeichnet sich als Technoking, wie der schon jetzt legendäre Elon Musk. Dem gegenüber steht Tai Kriegeskotte als Technorebell, der an den Sockeln der Könige rüttelt, die interessante Technik und eine Menge Lifestyle bieten, denen es bei ihren Produkten aber an langfristiger Werthaltigkeit, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit fehlt. Statt des Ex-und-Hopp, des nach Gebrauch Wegwerfens nach viel zu kurzer Nutzungsdauer oder eingebauten Verschleißes, setzt er auf technische Lösungen, die langfristig upgrate-bar und update-bar sind. Bei denen nicht nach einer Zeit die Ersatzteilversorgung ausläuft, und die selbst nach einem oder mehreren Jahrzehnten immer noch auf dem aktuellen Stand der Technik sind. Die aber auch sonst noch einiges mehr an integrativem Nutzwert in Verbindung mit anderen technischen Systemen bieten.

Tai Kriegeskotte hat seine eigene praktische Methodik geschaffen, um selbst komplexe technische Systeme in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Technikern entwickeln zu können. Er will nicht das Rad neu erfinden, sondern setzt auf die Kombination bereits vorhandener und erprobter Technik ebenso wie neuer innovativer Teillösungen. Diese werden er mit eigenen innovativen Ideen zu einem sinnvollen Ganzen verbindunden, das besser ist als nur die Addition seiner Teile. Oft stellt sich heraus, dass bei den Entwicklungspartnern schon weitergedacht wurde, das aber in der Schublade verstaubt, was in Verbindung mit Tai Kriegeskotte endlich in Funktion gesetzt werden kann.

„Ein Auto oder ein Flugzeug kann jeder Idiot bauen lassen, wenn er nur das Geld dafür hat“, so Tai Kriegeskotte. Er sieht hingegen die Aufgabe darin, das technische System innovativ in ein Gesamtkonzept einzubinden und damit wirtschaftlich Marktführerschaft zu erreichen. Der Technorebell könnte noch Königreiche zum Zittern und zum Wanken bringen, die heute noch für ihre ach so innovative, aber viel zu wenig nachhaltige Technik bewundert werden.

Wenn Technokings den Mars besiedeln wollen, ist es nicht ausgeschlossen, dass ein Technorebell sie bei der Ankunft begrüsst. Oder wozu gibt es bei TREEEC die „Martian Members“? Ist das nur ein Scherz oder steckt mehr dahinter?

BlueTechnologies for a BlueFuture

Tai Kriegeskotte entwickelt mit seinen Teams innovative technische Systeme unter anderem in Verbindung mit den Leitprojekten von TREEEC.

Solche technischen Systeme sind beispielsweise:

  • VOON – nachhaltiger, modularer Hybrid-Van
  • COON – modulares, urbanes Mobilitätssystem
  • ZOON – innovatives STOL-Transportflugzeug
  • T:SYS – nachhaltiges, modulares IT- und Kommunikationssystem
  • eTREE – innovative Energieerzeugung
  • CANrailer – flexibles Schienentransportsystem
  • Q:Manager – AI-gestütztes Self-Managementsystem
  • … und noch einige mehr

Die „Voodoo Unit (VU)“ für besondere Projekte

Der Technorebell packt auch innovative Entwicklungsprojekte und asymmetrische Lösungen im Bereich Sicherheit und Verteidigung an und zeigt, wie man es schneller, besser und billiger machen könnte. Solche Projekte tragen Namen wie SleepingDuck, SleepingDolphin oder DeepPreventer-Y.

Mit eTHOR setzt er im zivilen Bereich auf den Einsatz von kontrollierter Kernenergie in Form von kleinen Einheiten modular zusammenschaltbarer Thorium-Flüssigsalzreaktoren.

Seine Kreativität und Durchsetzungskraft können den Blätterwald zum Rauschen bringen…

Der Journalist & Medienmacher

Es gibt Journalisten und Journalisten. Tai Kriegeskotte versteht sich in seinem Selbstverständnis als solider Handwerker, der einen guten Job macht, nicht mehr und nicht weniger. Starallüren und die eigene Selbstdarstellung liegen ihm fern, obwohl er international Zugang zu mehr führenden Persönlichkeiten hatte und hat, als so manches journalistische „Shining Light“. Vielleicht liegt das auch daran, dass er über seine journalistische Arbeit hinaus ein geschätzter Ratgeber ist und ein Mann, auf dessen Freundschaft man sich verlassen kann, wenn man sie einmal erworben hat. Dessen Feindschaft aber auch ein Damoklesschwert für diejenigen ist, die sich mit ihm anlegen.

Denn dieser Klaus Friedrich „Tai“ Kriegeskotte hat als Journalist zwei gesichter. Einerseits ist da der Chefredakteur und Medienmacher. Seine Themengebiete sind Außenpolitik, Sicherheit und Verteidigung sowie Außenwirtschaftspolitik, aber sein Spektrum geht einiges darüber hinaus. Als Medienmacher entwickelt er innovative neue Formate. Er beweist sein Gespür und seine fachlichen Kenntnisse bei der Entwicklung von Medien für gehobene und sehr anspruchsvolle Leser und Nutzer genauso wie für den normalen Informationsbedarf und den Boulevard.

Auf der anderen Seite steht der investigative Journalist, der unter dem (amtlichen) Pseudonym Hanns-Martin Hartenberg arbeitet. Unterstützt durch ein kleines Team liegt seine Stärke in der Arbeit im Hintergrund, wer immer dann die Ergebnisse veröffentlicht.

Für Robert Maxwell, den umstrittenen britischen Verleger, der vor 30 Jahren ein jähes Ende fand, das bei einigen heute noch Fragen offenlässt, sagt er: „Der Mann hat mich fair behandelt, und er hat mir Möglichkeiten geboten und Zugänge vermittelt, von denen man als investigativer Journalist nur träumen kann.“ Damit meint er Material über Personen, das er in der Zeit der Wende aus dem Fundus sozialistischer Dienste sichern und auswerten konnte. Bis heute ist Kriegeskotte-Hartenberg investigativ unterwegs, wenn auch weniger als früher. Sein Archiv von unveröffentlichtem Material könnte für eine ganze Reihe von Veröffentlichungen herhalten und dürfte einige Leute zum Schwitzen bringen.

Chefredakteur von DIPLOMATIC Media

Er betreut die Medien von DIPLOMATIC nicht nur als Chefredakteur, sondern hat sie auch entwickelt und fortentwickelt.
Mit dem Q:PAPER hat er eine besonders innovative Form eines kombinierten Print- und Online-Mediums geschaffen, das individualisiert den Leser und Nutzer erreicht.


TREEEC setzt auf eine starke Präsenz mit eigenen Medien und auf ein komplexes Zusammenwirken und sich gegenseitiges Ergänzen von TV, Online und Print. Tai Kriegeskotte verantwortet die von ihm entwickelten innovativen Formate und verbindet diese mit einem starken Eventbereich und der Servicestruktur von TREEEC 4YOU.


ERMITTLUNGSAKTE ist Hanns-Martin Hartenberg und damit Tai Kriegeskotte. Das Format steht vor einem Relaunch mit neuen Inhalten.

Unter dem Titel „Jung, dynamisch, maßlos“ deckte er Anfang der 2000er Jahre Fragwürdiges über das damalige Freenet-Management auf.

Bei „PROJECT PERICLES“ hat Kriegeskotte-Hartenberg (damals auch unter dem Pseudonym „Scheppe“) während der Wende von Wien aus in Verbindung mit Maxwell aberhunderte Personendossiers über Politiker gesichert und ausgewertet. Die Reaktionen, die seine Aufdeckungen verhindern sollten, waren heftig bis brutal. Das Material soll Auskunft über manches Ungeklärte und viele noch unbekannte Schandtaten bekannter Namen geben. Es befindet sich inzwischen für alle Fälle in einem hochsicheren Archiv.

Er ist ein Bad Boy und kann auch ein brandgefährlicher Spielverderber sein…

Der Game Changer & Bad Boy

Da ist einerseits Tai Kriegeskotte als Business Development Manager und Spezialist für ausgefeilte Marketingmethoden mit asymmetrischer Handlungsweise. Die komplexen Modelle, die er entwickelt, um Märkte zu erschließen und eine starke Position zu erobern, setzt er generalstabsmäßig um. Von seinem Team verlangt er dabei Mitdenken, schnelle Reaktionen und höchste Präzision. Es ist nicht leicht, seinen Ansprüchen zu genügen, aber wer es schafft, einen festen Platz in einem seiner Teams zu bekommen, ist für höhere Aufgaben qualifiziert. „Ich arbeite hart daran, mich selbst weg zu rationalisieren“, ist eines seiner Worte, wenn er gefragt wird, ob denn alles bei ihm zusammenläuft. Aber selbst die „emanzipierten“ ehemaligen Teammitglieder, die eigenverantwortlich Führungsaufgaben übernommen haben, kommen immer wieder um seinen Rat ein und ziehen ihn bei, wenn es hakt.

TREEEC und in besonderem Maß die Leitprojekte darin tragen seine unverkennbare Handschrift auch hinsichtlich der Marketing- und Absatzmethodik. Da wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Da gehen Markttests nahtlos in Markterschließung über. Für manche Systeme, die vielleicht erst in zwei, drei oder vier Jahren zur Verfügung stehen, gibt es jetzt schon Interessenten und bereitstehende Abnehmer in einer Vielzahl von Ländern. Entweder man ist dabei und marschiert mit Tai Kriegeskotte ganz vorne oder man hat das Nachsehen und bleibt unaufholbar zurück.

Ein besonderes Betätigungsgebiet von Tai Kriegeskotte ist der Wirtschaftskrieg. Auch in diesem Bereich zeigen sich nicht nur seine herausragenden Fähigkeiten, sondern auch seine Ambivalenz und seine Janusköpfigkeit. Der konstruktive Berater, der lebenslanges Mitglied von SCIP, einer amerikanischen Organisation von einschlägigen „Strategic & Competitive Intelligence Professionals“ ist, ist auch mit seiner eigenen Methodik einer der härtesten und kreativsten Fachleute für besondere Operationen weltweit. Wenn er gerufen wird, dann ist für seinen Auftraggeber die Schlacht zum Stehen gekommen oder fast verloren. Dann kann nur ein Mann wie Tai Kriegeskotte dafür sorgen, dass sein Auftraggeber den großen öffentlichen Beschaffungsauftrag erhält, um den in einem Drittland gekämpft wird. Unsaubere Methoden der Gegenseite konsequent zu blocken und schnell und präzise mit asymmetrischer Methodik und kreativem Einsatz von Information, Intelligence und Influence dagegen zu halten, ist sein Prinzip. Wenn er sagt, „ich interveniere nicht, damit meine Klienten den Auftrag erhalten, sondern damit ihre Mitbewerber ihn NICHT erhalten“, spricht der Bad Boy und Game Changer aus ihm. 

Management- und Krisenberatung

Als Inhaber von KTP-KRIEGESKOTTE sind seine Schwerpunkte das Business Development Management, Strategisches Marketing, Krisenmanagement, Krisenkommunikation und Krisenintervention.


Strategic Advisers Network

Bei diesem Network von internationalen strategischen Beratern ist Tai Kriegeskotte einer der Gründer und bis heute Geschäftsführender Partner.

MAOps

MAOps wurde von Tai Kriegeskotte als ein schlagkräftiges Instrument für den Wirtschaftskrieg entwickelt, bei dem Methoden der Informationsbeschaffung, der Intelligence und der Influence komplex zusammenwirken.
AQ STRATEGIC setzt das bei großen Beschaffungsprojekten um. MAOps kann mit dem Einsatz von Spezialkräften verglichen werden.


Die Akademie für Wehrhafte Wirtschaft ist eine Einrichtung von KTP und AQ STRATEGIC zur Ausbildung von Economic Warfare Professionells für eigene und verbundene Unternehmen.

Für diese Akademie werden derzeit die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen, um in Zukunft ähnlich wie die französische „École de guerre économique“ eine größere Anzahl von Professionells ausbilden zu können.

Er ist auch ein Kapitän, dem man sich anvertraut, weil er selbst bei schwerem Sturm zu neuen Ufern segeln kann.

Der Argonaut

Es gibt Projekte, die klingen so fantastisch, dass es schwer zu glauben ist, dass sie jemals realisiert werden könnten. Während die einen auf den Mars auswandern und die anderen Rohstoffe auf Asteroiden schürfen wollen, legt Tai Kriegeskotte die Latte höher. Das Motto gibt er vor: „Was gedacht werden kann, kann auch gemacht werden, wenn man die Mittel dafür schafft.“

Was galt früher nicht alles als fantastisch und schien unglaublich. Heute sollte man bei der rasanten technischen Entwicklung in allen Bereichen nichts mehr ausschließen. So wie Jason mit den Argonauten aufgebrochen ist, um das schier Unmögliche, nämlich das goldene Vlies, zu erlangen. Betrachtet man das ein und andere Projekt und technische System, das Tai Kriegeskotte entwirft und entwickelt, ist es nicht verwunderlich, dass manche darin die Vorbereitungen für die Argo erkennen. Oder für eine Arche? Oder beides? Oder noch mehr?

Anderes erscheint handfester, ohne dass es weniger staunenswert wäre. Wie KXAIROS, ein altes System unter neuem Namen, heute aktueller denn je. Eine ganz besondere Form der „Versicherung“ und weit darüber hinaus, sichert es doch Gegenwart und Zukunft für ausgewählte Personen, und deren Unversehrtheit in jedem Fall aller möglichen Fälle. Oder ist das vielleicht auch ein Teil der Argo und möglicherweise ein sehr wichtiger?

Tai Kriegeskotte ist ein moderner Argonaut, ein Jason für Gegenwart und Zukunft und ein Kapitän, der mit sicherer Hand das Schiff auch im Sturm steuern kann.

THE ULTIMATE

KXAIROS ist eine Einrichtung für einen ausgesuchten Personenkreis. Wer in den Genuss der Leistungen kommen will, muss besondere Voraussetzungen erfüllen. Entsprechendes Kapital ist nur eine davon, und nicht einmal die wichtigste. Seit mehr als 30 Jahren ist Tai Kriegeskotte der oberste Sachwalter des einzigartigen und „ultimativen“ Systems.

KXAIROS steht vor einer Erweiterung, indem eines der visionärsten und technisch anspruchsvollsten Projekte des Jahrhunderts von Tai Kriegeskotte damit verbunden werden soll. Für die wahren Argonauten.
Ist das mehr als eine Vision? Enge Vertraute von Tai Kriegeskotte sind entweder skeptisch oder enthusiastisch. Der Visionär und Argonaut schmunzelt.


XYZ – The Survival Formula for Billionaires

Für die kleine, aber exklusive Gruppe ganz besonders vermögender Personen gibt Tai Kriegeskotte konkrete Handlungsanweisungen, wie sie disruptive gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen und selbst eine Apokalypse überleben und ihren Status retten können. Er schöpft seine Erfahrungen aus jahrzehntelanger Tätigkeit in Verbindung mit einem ultimativen „Survivalsystem“ für diese exklusive Personengruppe.

Erscheinungstermin:
15. März 2022

„Tai Kriegeskotte ist das Gesamtprodukt aus visionärer Kraft, innovatorischer Stärke, komplexer Denkweise, genialem Ideenreichtum, sprühender Kreativität, unorthodoxen Methoden, hartnäckiger Durchsetzungskraft und großer Präzision bei der Umsetzung. Er ist immer für Überraschungen gut. Er kann aber auch ein brandgefährlicher Spielverderber sein.“

Johan Obdola
Freund und Co-Initiator

„Klopft keine Sprüche, sondern angepackt, damit wir was weiterbringen.“

Kommentar von Tai Kriegeskotte